Eine Woche vor der Hochphase der närrischen Session feierten Tollitäten aus allen Landesteilen von NRW in der Bürgerhalle des nordrhein-westfälischen Landtags in Düsseldorf eine große karnevalistische Party. Auf Einladung des Landtagsabgeordneten für den oberbergischen Südkreis - Herrn Bodo Löttgen - fanden sich am vergangenem Dienstagabend das Dreigestirn des KV Bielstein und das amtierende Prinzenpaar der KG Närrische Oberberger im Düsseldorfer Landtag ein und verbrachten einen wunderschönen gemeinsamen Abend mit vielen anderen NRW-Tollitäten.

Zuvor hatten Parlamentspräsident André Kuper und die 1. Vizepräsidentin des Landtages Carina Gödecke die Närrinnen und Narren empfangen und ihnen in einer längeren Prozedur den Orden des Landtags überreicht, denn insgesamt fanden sich mehr als 123 Prinzenpaare, Dreigestirne, Prinzessinen und Prinzen im Düsseldorfer Parlamentsgebäude ein, um sich in großer Runde zu präsentieren.

Bereits im letzten Jahr hatten sich die Bielsteiner Tanzmäuse bei Herrn Löttgen gemeldet, ob es nicht möglich sei, auf dieser Veranstaltung einmal tanzen zu dürfen. Bodo Löttgen gelang es dann auch, den Tanzmäusen in diesem Jahr einen Auftritt im Abendprogramm zu vermitteln. Zwischen dem Auftritt des Düsseldorfer Prinzenpaares und des Aachner Prinzen, heizten die Bielsteiner Tanzmäuse dem närrischen Publikum mächtig ein. Die Tanzmäuse hatten natürlich auch das Bielsteiner Dreigestirn dabei: Prinz Tobi I. (Tobias Rohde), Bauer Flo (Florian Jürges) und Jungfrau Marie (Marius Hellmann) waren bis zur letzten Session allesamt Tanzoffiziere bei den Tanzmäusen und begleiteten ihre alte Tanzgruppe natürlich gerne mit nach Düsseldorf.

Veranstaltungen wie diese stellen für die Tollitäten immer eine besonders interessante Abwechslung innerhalb der Session dar und werden sicherlich für lange Zeit in positiver Erinnerung bleiben. Das Bild zeigt unseren MdL Bodo Löttgen eingerahmt von den Tollitäten aus Bielstein und Engelskirchen. Das Foto wurde zur Veröffentlichung durch den Pressesprecher des Landtages, Herrn Dr. Stephan Malessa zur Verfügung gestellt.

Euer Pressewart

Zum Seitenanfang